Widerrechtlichkeit

Widerrechtlichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Widerrechtlichkeit die Widerrechtlichkeiten
Genitiv der Widerrechtlichkeit der Widerrechtlichkeiten
Dativ der Widerrechtlichkeit den Widerrechtlichkeiten
Akkusativ die Widerrechtlichkeit die Widerrechtlichkeiten

Worttrennung:

Wi·der·recht·lich·keit, Plural: Wi·der·recht·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈviːdɐˌʁɛçtlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Widerrechtlichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] widerrechtliche Handlung, Handlung die gegen ein Gesetz verstößt

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs widerrechtlich

Oberbegriffe:

[1] Rechtswidrigkeit

Beispiele:

[1] Nach herrschender Meinung gehört die Widerrechtlichkeit des Eindringens in § 123 StGB nicht zum Tatbestand, sondern ist ein eigentlich unnötiger Hinweis auf die ohnehin erforderliche Rechtswidrigkeit der Tatbestandsverwirklichung.
[1] Handlungen von öffentlicher Hand wie Polizeieinsätze und dergleichen fallen nicht unter die Widerrechtlichkeit.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Widerrechtlichkeit
[1] Duden online „Widerrechtlichkeit

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Widerlichkeit