Wertstofftonne

Wertstofftonne (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Wertstofftonne die Wertstofftonnen
Genitiv der Wertstofftonne der Wertstofftonnen
Dativ der Wertstofftonne den Wertstofftonnen
Akkusativ die Wertstofftonne die Wertstofftonnen

Worttrennung:

Wert·stoff·ton·ne, Plural: Wert·stoff·ton·nen

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯tʃtɔfˌtɔnə]
Hörbeispiele:   Wertstofftonne (Info)

Bedeutungen:

[1] großes Behältnis, um wiederverwertbaren Abfall zu lagern, bis er von der Müllabfuhr abgeholt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wertstoff und Tonne

Oberbegriffe:

[1] Tonne

Beispiele:

[1] „Zum völligen Entsetzen von Elena schneidet Klaus sogar die Tetrapaks auf und stellt sie in den Geschirrspüler, bevor er sie in die Wertstofftonne wirft.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wertstofftonne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wertstofftonne
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wertstofftonne
[*] The Free Dictionary „Wertstofftonne
[1] Duden online „Wertstofftonne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWertstofftonne

Quellen:

  1. Vince Ebert: Machen Sie sich frei!. Sonst tut es keiner für Sie. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62651-7, Seite 175.