Werksleiterin

Werksleiterin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Werksleiterin

die Werksleiterinnen

Genitiv der Werksleiterin

der Werksleiterinnen

Dativ der Werksleiterin

den Werksleiterinnen

Akkusativ die Werksleiterin

die Werksleiterinnen

Worttrennung:

Werks·lei·te·rin, Plural: Werks·lei·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛʁksˌlaɪ̯təʁɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Vorsteherin eines Produktionsbetriebes

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Werksleiter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Sinnverwandte Wörter:

[1] Betriebsleiterin, Fabrikleiterin, Firmenleiterin, Unternehmensleiterin
[1] Werkschefin, Werksdirektorin

Männliche Wortformen:

[1] Werksleiter

Oberbegriffe:

[1] Leiterin

Beispiele:

[1] „Kristina Frank teilte in ihrer Funktion als erste Werksleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) mit, dass für ein Müllmuseum in Sendling auf öffentlichem Grund kein Platz sei.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Werksleiterin
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Werksleiterin
[1] Duden online „Werksleiterin

Quellen:

  1. In die Tonne getreten. Abgerufen am 18. April 2020.