Wehrdienstgericht

Wehrdienstgericht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Wehrdienstgericht die Wehrdienstgerichte
Genitiv des Wehrdienstgerichtes
des Wehrdienstgerichts
der Wehrdienstgerichte
Dativ dem Wehrdienstgericht
dem Wehrdienstgerichte
den Wehrdienstgerichten
Akkusativ das Wehrdienstgericht die Wehrdienstgerichte

Worttrennung:

Wehr·dienst·ge·richt, Plural: Wehr·dienst·ge·rich·te

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯diːnstɡəˌʁɪçt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gericht, das über Rechtsangelegenheiten bezüglich der Wehrdisziplinarordnung und der Wehrbeschwerdeordnung entscheidet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wehrdienst und Gericht

Oberbegriffe:

[1] Bundesgericht, Gericht

Beispiele:

[1] „Die Wehrdienstgerichte sind mit zivilen Berufsrichtern und Soldaten als ehrenamtlichen Beisitzern besetzt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wehrdienstgericht
[1] Duden online „Wehrdienstgericht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wehrdienstgericht

Quellen:

  1. Bundesministerium der Verteidigung (Herausgeber): Weißbuch 2006 zur Sicherheitspolitik Deutschlands und zur Zukunft der Bundeswehr. Seite 150.