Wassermenge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wassermenge

die Wassermengen

Genitiv der Wassermenge

der Wassermengen

Dativ der Wassermenge

den Wassermengen

Akkusativ die Wassermenge

die Wassermengen

Worttrennung:

Was·ser·men·ge, Plural: Was·ser·men·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌmɛŋə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Menge an Wasser

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wasser und Menge

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wassermasse

Oberbegriffe:

[1] Menge

Beispiele:

[1] „Die besonders wasserreichen Zuflüsse der Ahr befinden sich im Ober- und Mittellauf, sodass auf einer Strecke von 55 km schon mehr als 85% der durchschnittlichen Wassermenge zugeflossen sind.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wassermenge
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wassermenge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWassermenge
[1] Duden online „Wassermenge

Quellen:

  1. Beate Hilger: Stadt, Land, Fluss - Auf den Spuren des Ahrlaufs. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 102-110, Zitat Seite 107.