Waldorfsalat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Waldorfsalat

die Waldorfsalate

Genitiv des Waldorfsalats
des Waldorfsalates

der Waldorfsalate

Dativ dem Waldorfsalat

den Waldorfsalaten

Akkusativ den Waldorfsalat

die Waldorfsalate

 
[1] Waldorfsalat

Worttrennung:

Wal·dorf·sa·lat, Plural: Wal·dorf·sa·la·te

Aussprache:

IPA: [ˈvaldɔʁfzaˌlaːt]
Hörbeispiele:   Waldorfsalat (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, amerikanische Küche: ein Salat aus geraspelten oder in dünne Streifen geschnittenen Äpfeln und Sellerieknollen mit Nüssen und Mayonnaise

Herkunft:

benannt nach dem Ursprungsort des Salats, dem New Yorker Hotel Waldorf-Astoria[1]

Oberbegriffe:

[1] Salat, Speise

Beispiele:

[1] „Sogar dem guten alten Waldorfsalat (auf Parmaschinken) war die sorgfältige Handarbeit der Küche anzumerken.“[2]
[1] „Empfehlenswert ist das Entenleberparfait mit Waldorfsalat und Brioche (27 Mark), die Tagliatelle mit Pancetta und Kaninchen (26 Mark) wirken dagegen geschmacklich etwas blass.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Waldorfsalat
[1] canoonet „Waldorfsalat

Quellen:

  1. Duden online „Waldorfsalat
  2. Wolfram Siebeck: Internationale Spitze. In: Zeit Online. Nummer 19, 4. Mai 2006, ISSN 0044-2070 (URL).
  3. Neues Lokal vom Tafelhaus-Chef: Elbblick für alle. In: Welt Online. 24. November 2001, ISSN 0173-8437 (URL).