Wahlkampfmodus

Wahlkampfmodus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wahlkampfmodus

Genitiv des Wahlkampfmodus

Dativ dem Wahlkampfmodus

Akkusativ den Wahlkampfmodus

Worttrennung:

Wahl·kampf·mo·dus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlkamp͡fˌmoːdʊs]
Hörbeispiele:   Wahlkampfmodus (Info)

Bedeutungen:

[1] Zustand politischer Handlungen, die im Hinblick auf Stimmengewinn getätigt werden

Herkunft:

Determinativkompositum der Substantive Wahlkampf und Modus

Beispiele:

[1] „In seiner letzten Rede zur Lage der Nation vor der Wahl im November hat US-Präsident Obama endgültig auf Wahlkampfmodus umgeschaltet.“[1]
[1] „Doch trotz des Ärgers und des neuen Projekts »Zukunft« von Oppermann will Heil offiziell nichts davon wissen, dass die SPD ab sofort in den Wahlkampfmodus schaltet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wahlkampfmodus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlkampfmodus

Quellen:

  1. Soziale Gerechtigkeit als zentrales Thema. In: news. ORF, abgerufen am 23. Januar 2016.
  2. Manuel Bewarder, Martin Greive: 25-Prozent-SPD schaltet in den Wahlkampfmodus. In: Welt Online. 24. März 2015, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 23. Januar 2016).