Wahlkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wahlkampf

die Wahlkämpfe

Genitiv des Wahlkampfes
des Wahlkampfs

der Wahlkämpfe

Dativ dem Wahlkampf
dem Wahlkampfe

den Wahlkämpfen

Akkusativ den Wahlkampf

die Wahlkämpfe

Worttrennung:

Wahl·kampf, Plural: Wahl·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Wahlkampf (Info)

Bedeutungen:

[1] das Werben von Parteien oder Kandidaten um Stimmen vor einer Wahl

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahl und Kampf

Oberbegriffe:

[1] Kampf

Unterbegriffe:

[1] Bundespräsidentschaftswahlkampf (BP-Wahlkampf), Bundestagswahlkampf, Intensivwahlkampf, Landtagswahlkampf, Lagerwahlkampf, Oberhauswahlkampf, Präsidentschaftswahlkampf, Sonderwahlkampf, Straßenwahlkampf, Unterhauswahlkampf, Vorwahlkampf

Beispiele:

[1] Die Parteien befinden sich aufgrund der kurz bevorstehenden Wahl in der heißen Phase des Wahlkampfs.
[1] „Wahlkämpfe werden mit den Images von Spitzenpolitikern statt mit Parteiprogrammen geführt, Parteitage sollen Fernsehbilder liefern statt programmatische Diskussionen ermöglichen.“[1]
[1] „An seiner Stelle soll nun Martin Schulz, bis Januar Präsident des Europaparlaments, die SPD in den Wahlkampf führen.“[2]
[1] „Der Schlager aus dem letzten Wahlkampf jedenfalls hat nicht funktioniert: die Mietpreisbremse.“[3]
[1] „Danach wurde er wegen der fragwürdigen Finanzierung seines Wahlkampfs von 2012 vor Gericht gestellt.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wahlkampf führen, sich im Wahlkampf befinden, erbitterter Wahlkampf

Wortbildungen:

Wahlkämpfer, Wahlkampfauftakt, Wahlkampfauftrit, Wahlkampfberater, Wahlkampfbotschaft, Wahlkampfbudget, Wahlkampfendspurt, Wahlkampfetat, Wahlkampffonds, Wahlkampfkosten, Wahlkampfleiter, Wahlkampfmanager, Wahlkampfmanipulation, Wahlkampfmodus, Wahlkampfmüdigkeit, Wahlkampfporträt, Wahlkampfrede, Wahlkampfspende, Wahlkampfstratege, Wahlkampfstrategie, Wahlkampfteam, Wahlkampfthema, Wahlkampfversprechungen, Wahlkampfzeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wahlkampf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlkampf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahlkampf
[1] Duden online „Wahlkampf

Quellen:

  1. Helmar Schöne: Deutschland auf dem Weg zur Postdemokratie. In: Politikum. Analysen, Kontroversen, Bildung. Nummer 4/2015, ISSN 2364-4737, Seite 13
  2. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2.2.2017, Seite 30-35, Zitat Seite 32.
  3. Florian Güßgen: Städter in Not. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 24-35, Zitat Seite 29.
  4. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 33. Französisches Original 2017.