Wahlkampfleiterin

Wahlkampfleiterin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wahlkampfleiterin

die Wahlkampfleiterinnen

Genitiv der Wahlkampfleiterin

der Wahlkampfleiterinnen

Dativ der Wahlkampfleiterin

den Wahlkampfleiterinnen

Akkusativ die Wahlkampfleiterin

die Wahlkampfleiterinnen

Worttrennung:

Wahl·kampf·lei·te·rin, Plural: Wahl·kampf·lei·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlkamp͡fˌlaɪ̯təʁɪn]
Hörbeispiele:   Wahlkampfleiterin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die den Wahlkampf einer Partei oder eines Kandidaten für ein Amt leitet

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Wahlkampfleiter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Wahlkampfmanagerin

Männliche Wortformen:

[1] Wahlkampfleiter

Oberbegriffe:

[1] Leiterin

Beispiele:

[1] „Reaktionen aus der eigenen Partei auf die Plakat-Kampagne hat die Wahlkampfleiterin eigenen Angaben zu Folge noch nicht.“[1]
[1] „Die Wahlkampfleiterin von Norbert Röttgen in Bonn will nicht sagen, wie viele Termine ihr Chef in seinem Wahlkreis wahrnimmt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wahlkampfleiterin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlkampfleiterin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahlkampfleiterin

Quellen: