Wachheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Wachheit
Genitiv der Wachheit
Dativ der Wachheit
Akkusativ die Wachheit

Worttrennung:

Wach·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvaxhaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Wachheit (Info)
Reime: -axhaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] Zustand, in dem wenig oder kaum Müdigkeit empfunden wird

Herkunft:

Ableitung von wach mit dem Ableitungsmorphem -heit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vigilanz

Gegenwörter:

[1] Schläfrigkeit

Oberbegriffe:

[1] Zustand

Beispiele:

[1] Nach einem 10-Stunden-Schlaf befand sich der Patient in einem Zustand absoluter Wachheit.
[1] „Das Gefühl von Wachheit und Sensibilität trage sie durch das ganze Konzert.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wachheit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachheit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachheit
[1] Duden online „Wachheit
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wachheit
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wachheit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wachheit

Quellen:

  1. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 80.