Wärmeverlust (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wärmeverlust

die Wärmeverluste

Genitiv des Wärmeverlustes
des Wärmeverlusts

der Wärmeverluste

Dativ dem Wärmeverlust
dem Wärmeverluste

den Wärmeverlusten

Akkusativ den Wärmeverlust

die Wärmeverluste

Worttrennung:

Wär·me·ver·lust, Plural: Wär·me·ver·lus·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɛʁməfɛɐ̯ˌlʊst]
Hörbeispiele:   Wärmeverlust (Info)

Bedeutungen:

[1] unerwünschtes Entweichen von Wärme

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wärme und Verlust

Gegenwörter:

[1] Wärmegewinn
[1] Kälteverlust

Oberbegriffe:

[1] Energieverlust

Unterbegriffe:

[1] Lüftungswärmeverlust, Normlüftungswärmeverlust, Transmissionswärmeverlust

Beispiele:

[1] Undichte Haustüren und schlecht schließende Fenster führen zu erheblichen Wärmeverlusten im Gebäude.
[1] Den eigenen Wärmeverlust kann man im Winter, bei zu dünner Bekleidung, am eigenen Leib schmerzlich erfahren.
[1] Zu hohe Heizkosten lassen sich durch eine gute Gebäudeisolierung minimieren, denn diese mindern den Wärmeverlust durch Wand und Dach.
[1] „Der Wärmeverlust wird mit der Einheit Watt beschrieben.“[1]
[1] „In der DIN EN 12831 werden die Wärmeverluste an das Erdreich nach EN ISO 13370 nach einer ausführlichen Berechnungsmethode oder einem vereinfachten Verfahren berechnet.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein geringer, hoher, jährlicher, unnötiger Wärmeverlust
[1] der spezifische Wärmeverlust

Wortbildungen:

[1] Wärmeverlustberechnung, Wärmeverlustkoeffizient

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wärmeverlust
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wärmeverlust
[1] canoonet „Wärmeverlust
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWärmeverlust
[*] The Free Dictionary „Wärmeverlust
[1] Duden online „Wärmeverlust

Quellen:

  1. Bedeutung von k-Wert und Lambda-Wert www.enius.de, abgerufen am 6. September 2014
  2. Berechnung der Normheizlast nach DIN EN 12831 (PDF; 1 MB) www.tu-cottbus.de, abgerufen am 6. September 2014