Wähe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Wähe die Wähen
Genitiv der Wähe der Wähen
Dativ der Wähe den Wähen
Akkusativ die Wähe die Wähen
 
[1] eine Wähe

Worttrennung:

Wä·he, Plural: Wä·hen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛːə]
Hörbeispiele:   Wähe (Info)
Reime: -ɛːə

Bedeutungen:

[1] schweizerisch, süddeutsch: meist aus Mürbeteig zubereiteter Blechkuchen mit (süßem/pikantem) Belag

Synonyme:

[1] Blechkuchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Quiche, Obstkuchen, Tarte

Oberbegriffe:

[1] Backwerk

Unterbegriffe:

[1] Apfelwähe, Aprikosenwähe, Birnenwähe, Gemüsewähe, Kirschwähe, Kürbiswähe, Rhabarberwähe, Spinatwähe, Zwetschgenwähe, Zucchetti-Broccoli-Wähe, Zwiebelwähe

Beispiele:

[1] Eine pikante Wähe hat einen knuspriger Teigrand, ein währschaftes Innenleben und eine herzhaft gebräunte Kruste.
[1] „Denn dieses Rezept für die schweizer Schwester der französischen Tarte schmeckt mit selbst gemachtem Kuchenteig schon fast so gut, wie die Wähe von damals bei unserem Grosi (Grossmutter) zu Hause.“[1]

Wortbildungen:

Wähenguss

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wähe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wähe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wähe
[1] The Free Dictionary „Wähe
[1] Duden online „Wähe
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wähe

Quellen:

  1. Streusel, Schweizer Zwetschgen-Wähe. Abgerufen am 20. August 2019.