Backwerk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Backwerk

Genitiv des Backwerkes
des Backwerks

Dativ dem Backwerk
dem Backwerke

Akkusativ das Backwerk

 
[1] Backwerk

Worttrennung:

Back·werk, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbakˌvɛʁk]
Hörbeispiele:   Backwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäck aller Art

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs backen und dem Substantiv Werk

Synonyme:

[1] Gebäck, Gebackenes

Oberbegriffe:

[1] Nahrungsmittel

Unterbegriffe:

[1] Brot, Brötchen, Kuchen, Torte, Plätzchen, Keks

Beispiele:

[1] Es wurde auf der Feier allerlei süßes Backwerk, wie Kuchen, Zimtschnecken und Torten angeboten.
[1] „Den einen zog es in die Bäckereien zu dem berühmten süßen Backwerk, andere träumten von warmen Bädern und Daunenbetten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Backwerk
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Backwerk
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Backwerk
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Backwerk
[1] The Free Dictionary „Backwerk
[1] Duden online „Backwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBackwerk
[1] wissen.de – Wörterbuch „Backwerk

Quellen:

  1. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 130.