Vollbier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Vollbier

die Vollbiere

Genitiv des Vollbiers
des Vollbieres

der Vollbiere

Dativ dem Vollbier

den Vollbieren

Akkusativ das Vollbier

die Vollbiere

Worttrennung:

Voll·bier, Plural: Voll·bie·re

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlˌbiːɐ̯]
Hörbeispiele:   Vollbier (Info)

Bedeutungen:

[1] Bier „mit einer Stammwürze von 11,0 % bis 15,9 %“[1]

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Adjektiv voll und dem Substantiv Bier

Oberbegriffe:

[1] Bier, Getränk

Beispiele:

[1] „Am Niederrhein, wo am Samstag die Lagerverkäufer gegen 16 Uhr anfingen, sich sehr intensiv auf ihre Eckkneipe und ihr erstes obergäriges Vollbier zu freuen, hatte man Mühe, die kaufwütigen Burschen mit Berliner Kennzeichen aus den Verkaufshallen hinauszukomplimentieren.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Vollbier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vollbier
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVollbier
[1] Duden online „Vollbier

Quellen:

  1. Wikipedia: Bier: Einteilung nach Stammwürzegehalt. Andere Quellen geben andere Werte für Vollbier an.
  2. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 176.