Hauptmenü öffnen

Volkswörterbuch

Volkswörterbuch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Volkswörterbuch

die Volkswörterbücher

Genitiv des Volkswörterbuchs
des Volkswörterbuches

der Volkswörterbücher

Dativ dem Volkswörterbuch
dem Volkswörterbuche

den Volkswörterbüchern

Akkusativ das Volkswörterbuch

die Volkswörterbücher

Worttrennung:

Volks·wör·ter·buch, Plural: Volks·wör·ter·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlksˌvœʁtɐbuːx]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wörterbuch, das in der Bevölkerung große Verbreitung und großen Anklang findet; Wörterbuch, das für die breite Bevölkerung geschrieben ist.
[2] Linguistik: Wörterbuch, das sich der Sprache des Volkes widmet, womit sprachliche Varietäten wie Dialekte gemeint sind.

Herkunft:

Determinativkompositum aus Volk, Fugenelement -s und Wörterbuch

Gegenwörter:

[1] alle anderen im Artikel Wörterbuch angeführten Wörterbuchtypen

Oberbegriffe:

[1] Wörterbuch

Beispiele:

[1] Der "Rechtschreib-Duden" wird oft als Volkswörterbuch bezeichnet.
[1] „Als Propagandainstrument waren die Volkswörterbücher viel brauchbarer.“[1]
[1] „Im Laufe der Zeit ist aus einem bescheidenen Wörterverzeichnis das deutsche ›Volkswörterbuch‹ schlechthin hervorgegangen.“[2]
[1, 2] „Sie stellten dabei die von Christoph Landolt erarbeitete Machbarkeitsstudie zum Projekt eines Kurz- oder Volkswörterbuchs des Idiotikons vor.“[3]
[2] Die Bezeichnung "Hessen-nassauisches Volkswörterbuch" weist auf eine regionale Varietät des Deutschen hin.

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hessen-Nassauisches Wörterbuch

Quellen:

  1. Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher - Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. de Gruyter, Berlin/New York 2001, Seite 212. ISBN 3-11-014885-4.
  2. Christian Stang: 125 Jahre Duden.
  3. SCHWEIZERDEUTSCHES WÖRTERBUCH Schweizerisches Idiotikon, S. 2.

Ähnliche Wörter: