Vergesslichkeit

Vergesslichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Vergesslichkeit

Genitiv der Vergesslichkeit

Dativ der Vergesslichkeit

Akkusativ die Vergesslichkeit

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Vergeßlichkeit

Worttrennung:

Ver·gess·lich·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌfɛɐ̯ˈɡɛslɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, Dinge leicht zu vergessen, sich schlecht an sie erinnern zu können

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung zum Adjektiv vergesslich mit dem Suffix (Derivatem) -keit

Beispiele:

[1] Durch Deine Vergesslichkeit sind uns schon viele Kunden abgesprungen.
[1] Vergesslichkeit ist nicht immer gleich eine Alzheimer-Demenz.
[1] „Beim Alter spielt die Vergesslichkeit eine große Rolle, die ältere Menschen mehr und mehr heimsucht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vergesslichkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vergesslichkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vergesslichkeit
[1] The Free Dictionary „Vergesslichkeit
[*] Duden online „Vergesslichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVergesslichkeit

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vergesslichkeit
  2. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 57.