Vatertag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Vatertag die Vatertage
Genitiv des Vatertages
des Vatertags
der Vatertage
Dativ dem Vatertag
dem Vatertage
den Vatertagen
Akkusativ den Vatertag die Vatertage

Worttrennung:

Va·ter·tag, Plural: Va·ter·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfaːtɐˌtaːk]
Hörbeispiele:
Reime: -aːtɐtaːk

Bedeutungen:

[1] volkstümlich: Tag ähnlich dem Muttertag, statt der Mütter werden Väter gefeiert; der Tag fällt in Deutschland auf den Feiertag Christi Himmelfahrt

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Vater und Tag

Synonyme:

[1] Herrentag

Oberbegriffe:

[1] Tag

Beispiele:

[1] Viele Männer, ob Vater oder nicht, nehmen den Vatertag als Grund für ein Saufgelage.


ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Vatertag“, Seite 1117.
[1] Wikipedia-Artikel „Vatertag
[1] Duden online „Vatertag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vatertag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVatertag
[1] The Free Dictionary „Vatertag

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Satertag