Hauptmenü öffnen

Urwiese (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Urwiese

die Urwiesen

Genitiv der Urwiese

der Urwiesen

Dativ der Urwiese

den Urwiesen

Akkusativ die Urwiese

die Urwiesen

Worttrennung:

Ur·wie·se, Plural: Ur·wie·sen

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ˌviːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geobotanik: ursprüngliche Wiesen- und Rasengesellschaften, die bereits vor der Rodetätigkeit des Menschen im Hochgebirge und an der Meeresküste bestanden haben

Herkunft:

Kompositum aus dem Präfix ur- und dem Substantiv Wiese

Beispiele:

[1] Urwiesen sind zwar großenteils nicht mähbar oder nicht mähwürdig, jedoch stammt von ihnen ein Teil der Arten des Wirtschaftsgrünlandes und der anthropogenen Weiden.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 8, Seite 303, Artikel „Urwiesen“

Quellen:

  1. nach: Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 8, Seite 303, Artikel „Urwiesen“