Urd (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, EigennameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Urd
Genitiv der Urd
Urds
Dativ (der) Urd
Akkusativ (die) Urd
vergleiche Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Urd, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʊʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -ʊʁt

Bedeutungen:

[1] nordische Göttin der Vergangenheit

Oberbegriffe:

[1] Göttin, Norne

Beispiele:

[1] „Urd ist sozusagen das “Ausgangsmaterial“, aus dem neue Formen möglich sind, das “feststellbar Vorhandene”, die Realität, die sich aus der Vergangenheit und der Gegenwart zusammensetzt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Urd
[1] Duden online „Urd
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUrd

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Uri, URL, Urs