Unterleutnant

Unterleutnant (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Unterleutnant

die Unterleutnante die Unterleutnants

Genitiv des Unterleutnants

der Unterleutnante der Unterleutnants

Dativ dem Unterleutnant

den Unterleutnanten den Unterleutnants

Akkusativ den Unterleutnant

die Unterleutnante die Unterleutnants

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Unterlieutenant

Worttrennung:

Un·ter·leut·nant, Plural 1: Un·ter·leut·nan·te, Plural 2: Un·ter·leut·nants

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌlɔɪ̯tnant]
Hörbeispiele:   Unterleutnant (Info)

Bedeutungen:

[1] Nationale Volksarmee: Offiziersdienstgrad zwischen dem Stabsoberfähnrich und dem Leutnant
[2] Nationale Volksarmee: Offizier im Range eines Unterleutnants

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Präfix unter- und dem Substantiv Leutnant

Synonyme:

[1] Volksmarine: Unterleutnant zur See, später Unterleutnant

Oberbegriffe:

[1] Leutnantsdienstgrad
[2] Subalternoffizier

Beispiele:

[1] Die Bundeswehr kennt keinen Unterleutnant.
[2] Der Unterleutnant drückte seine Zigarette aus.

Wortbildungen:

Unterleutnantsstelle, Unterleutnantsvollmacht

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Unterleutnant
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unterleutnant
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unterleutnant
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Unterleutenant