Unregelmäßigkeit

Unregelmäßigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Unregelmäßigkeit

die Unregelmäßigkeiten

Genitiv der Unregelmäßigkeit

der Unregelmäßigkeiten

Dativ der Unregelmäßigkeit

den Unregelmäßigkeiten

Akkusativ die Unregelmäßigkeit

die Unregelmäßigkeiten

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Unregelmässigkeit

Worttrennung:

Un·re·gel·mä·ßig·keit, Plural: Un·re·gel·mä·ßig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʁeːɡl̩ˌmɛːsɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Verfehlen gleichen Maßes
[2] mangelnde Übereinstimmung mit geltenden Regeln
[3] Verletzung rechtlicher Normen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv unregelmäßig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Ungleichmäßigkeit
[3] Betrug

Gegenwörter:

[1, 2] Regelmäßigkeit
[3] Rechtmäßigkeit

Beispiele:

[1] Gegen die Unregelmäßigkeit im Zahnstand hilft eine Zahnspange.
[2] „Meine Beobachtungen in natürlicher Umgebung, das heißt außerhalb von Testsituationen, bestätigen die Vermutung, daß Kinder vor fünf vor allem auf semantische Unregelmäßigkeiten reagieren, die sich in der Wortwahl zeigen.“[1]
[3] Im Vereinsvorstand ist es zu Unregelmäßigkeiten gekommen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Unregelmäßigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unregelmäßigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unregelmäßigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnregelmäßigkeit
[1–3] The Free Dictionary „Unregelmäßigkeit
[*, 2, 3] Duden online „Unregelmäßigkeit

Quellen:

  1. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 104. Abkürzungen aufgelöst.