Universalienforschung

Universalienforschung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Universalienforschung

Genitiv der Universalienforschung

Dativ der Universalienforschung

Akkusativ die Universalienforschung

Worttrennung:

Uni·ver·sa·li·en·for·schung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [univɛʁˈzaːli̯ənˌfɔʁʃʊŋ]
Hörbeispiele:   Universalienforschung (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Disziplin der Linguistik, die sich der Erforschung sprachlicher Universalien, also der allen Sprachen gemeinsamen Eigenschaften, widmet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Universalie, Fugenelement -n und Forschung

Gegenwörter:

[1] Sprachtypologie

Oberbegriffe:

[1] Linguistik, Wissenschaft

Beispiele:

[1] Die Universalienforschung sucht nach Universalien auf allen Ebenen der Sprache.
[1] Die Universalienforschung beruht wie die Sprachtypologie auf dem strukturellen Vergleich der Sprachen.
[1] „Methodisch ist gegen diese und zahlreiche ähnliche Behauptungen in der gegenwärtigen Forschungslage einzuwenden, daß die Resultate der Universalienforschung noch keineswegs eine Überprüfung ermöglichen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Universalienforschung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Universalienforschung
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Universalienforschung“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 35.