Hauptmenü öffnen

Tropaion (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Tropaion

die Tropaia

Genitiv des Tropaions

der Tropaia

Dativ dem Tropaion

den Tropaia

Akkusativ das Tropaion

die Tropaia

 
[1] Römische Soldaten stellen ein Tropaion auf.

Nebenformen:

Tropäum

Worttrennung:

Tro·pai·on, Plural: Tro·paia

Aussprache:

IPA: [ˈtʁoːpaɪ̯ɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Antike, Militär: aus Soldatenrüstung und -waffen sowie einem Gerüst gebildetes Siegessymbol

Herkunft:

altgriechisch τρόπαιον → grc

Oberbegriffe:

[1] Armatur, Siegeszeichen, Symbol

Beispiele:

[1] „Das Tropaion trägt eine Inschrift in griechischer Sprache und zeigt die Namen von Sulla und Mithridates.“[1]
[1] „Du hast deinen letzten Funken Moral in dein Tropaion gerettet.“[2]
[1] „Mit dem früheren Tropaion ist das Tropaion gemeint, das anläßlich der nur einen Monat zuvor geschlagenen Seeschlacht von Kynossema aufgestellt worden war und von dem bei Diodor mit auffälligem geographischem Detail die Rede ist.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tropaion
[1] wissen.de – Lexikon „Tropaion
[1] Der neue Herder. 1. Auflage. Bd. 6., Setzling-Zz, Herder, Freiburg/Basel/Berlin 1968, Seite 386.
[1] Johannes Irmscher (Herausgeber): Lexikon der Antike. 5., durchgesehene Auflage. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1982, DNB 820987573, Seite 583.

Quellen: