Tribade (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tribade

die Tribaden

Genitiv der Tribade

der Tribaden

Dativ der Tribade

den Tribaden

Akkusativ die Tribade

die Tribaden

Worttrennung:

Tri·ba·de, Plural: Tri·ba·den

Aussprache:

IPA: [tʁiˈbaːdə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːdə

Bedeutungen:

[1] veraltet: eine der lesbischen Liebe ergebene Frau

Beispiele:

[1] „Daß weniger die gleichgeschlechtliche Orientierung an sich diffamiert wurde, als vielmehr eine mit ihr assoziierte Unordnung der Geschlechter, zeigt sich z.B., wenn W. Bernhardi erklärte, daß die aktiv vorgehende Tribade "eine Missgeburt männlichen Geschlechts (sei), der gegenüber die passive Tribade ein so vollkommendes Weib ist, wie der aktive Pädicator ein vollkommender Mann."“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tribade
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tribade
[1] Duden online „Tribade
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 689, Eintrag „Tribade“

Quellen:

  1. Katrin Schmersahl: Medizin und Geschlecht: Zur Konstruktion der Kategorie Geschlecht im medizinischen Diskurs des 19. Jahrhunderts. Leske & Budrich, Opladen 1998, ISBN 978-3-8100-2009-3, Seite 128 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Abderit