Hauptmenü öffnen

Tonfilm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Tonfilm

die Tonfilme

Genitiv des Tonfilmes
des Tonfilms

der Tonfilme

Dativ dem Tonfilm
dem Tonfilme

den Tonfilmen

Akkusativ den Tonfilm

die Tonfilme

Worttrennung:

Ton·film, Plural: Ton·fil·me

Aussprache:

IPA: [ˈtoːnˌfɪlm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Film, bei dem außer dem Bild auch Geräusche, Musik und Sprache wiedergegeben werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Ton und Film

Gegenwörter:

[1] Stummfilm

Oberbegriffe:

[1] Film, Filmgeschichte

Beispiele:

[1] „Von einem späteren Zwischenspiel abgesehen, machte der Tonfilm Alf Bertini als Musiker ein für allemal den Garaus, unwiderruflich und schrecklich endgültig.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tonfilm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tonfilm
[*] canoo.net „Tonfilm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTonfilm
[1] The Free Dictionary „Tonfilm
[1] Duden online „Tonfilm

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 87.