Tiefstart (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Tiefstart der Tiefstart

die Tiefstarts die Tiefstarte

Genitiv des Tiefstarts des Tiefstartes
des Tiefstarts

der Tiefstarts der Tiefstarte

Dativ dem Tiefstart dem Tiefstart
dem Tiefstarte

den Tiefstarts den Tiefstarten

Akkusativ den Tiefstart den Tiefstart

die Tiefstarts die Tiefstarte

Anmerkung:

Die Deklination 2 (Singular 2, Plural 2) wird selten verwendet.

Worttrennung:

Tief·start, Plural 1: Tief·starts, Plural 2: Tief·star·te

Aussprache:

IPA: [ˈtiːfˌʃtaʁt]
Hörbeispiele:   Tiefstart (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht aus dem Stand, sondern aus einer kauernden Haltung erfolgender Start bei einem Kurzstreckenlauf

Herkunft:

Determinativkompositum aus tief und Start

Gegenwörter:

[1] Hochstart

Oberbegriffe:

[1] Start

Beispiele:

[1] „Sowohl bei Sprintern mit internationalen Sprintleistungen als auch bei Sportlern ohne Sprintspezialisierung wies der Tiefstart Vorteile auf.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tiefstart
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTiefstart
[1] Duden online „Tiefstart

Quellen:

  1. Wildor Hollmann/Heiko K. Strüder: Sportmedizin. Grundlagen für körperliche Aktivität, Training und Präventivmedizin. 5. Auflage. Schattauer, Stuttgart/New York 2009, ISBN 978-3-7945-2546-1, Seite 261 (Zitiert nach Google Books, Google Books)