Theraphosidae

Theraphosidae (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ
die Theraphosidae
Genitiv
der Theraphosidae
Dativ
den Theraphosidae
Akkusativ
die Theraphosidae

Anmerkung zur biologischen Taxonomie:

Nach den Regeln des ICBN und des ICZN sind alle biologischen Taxa nach den lateinischen Sprachregeln zu behandeln. Eine Deklination von Art- oder Gattungsnamen ist im allgemeinen Sprachgebrauch unüblich. Ab dem Klassifikationsniveau der Familie aufwärts ist eine Deklination der Lemmata möglich. International gültige Ausspracheregeln existieren nicht. Im Deutschen werden biologische Taxa in der Regel wie lateinische Fremdwörter behandelt.

Worttrennung:

kein Singular, Plural: The·ra·pho·si·dae

Aussprache:

IPA: [teʁaˈfoːzidɛ]
Hörbeispiele:   Theraphosidae (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, biologische Nomenklatur: der wissenschaftliche Name der artenreichen, in den Tropen und Subtropen verbreiteten Familie der Vogelspinnen

Beispiele:

[1] „Die Lebensweise der einzelnen Arten und Gattungen“ der Theraphosidae „ist sehr verschieden. Manche leben unter Steinen oder Rinde, viele in selbst gegrabenen Röhren im Boden. Viele Arten sind gewandte Jäger, andere eher träge Tiere, die auf Beute lauern.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Vogelspinnen“, dort auch die wissenschaftliche Bezeichnung „Theraphosidae“
[1] Wikispecies-Eintrag „Theraphosidae
[1] Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 8, Seite 360, Artikel „Vogelspinnen“, dort auch die Familie der „Theraphosidae“

Quellen:

  1. nach: Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 8, Seite 360, Artikel „Vogelspinnen“, dort auch die Familie der „Theraphosidae“