Tempeleingang

Tempeleingang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Tempeleingang die Tempeleingänge
Genitiv des Tempeleinganges
des Tempeleingangs
der Tempeleingänge
Dativ dem Tempeleingang
dem Tempeleingange
den Tempeleingängen
Akkusativ den Tempeleingang die Tempeleingänge

Worttrennung:

Tem·pel·ein·gang, Plural: Tem·pel·ein·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpl̩ˌʔaɪ̯nɡaŋ]
Hörbeispiele:   Tempeleingang (Info)

Bedeutungen:

[1] Eingang zu einem Tempel

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tempel und Eingang

Gegenwörter:

[1] Tempelausgang

Oberbegriffe:

[1] Eingang

Beispiele:

[1] „Da wandelte er auf und ab und behielt ständig den Tempeleingang im Auge.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Tempeleingang
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tempeleingang
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tempeleingang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTempeleingang

Quellen:

  1. Li Yü: Jou Pu Tuan (Andachtsmatten aus Fleisch). Ein erotischer Roman aus der Ming-Zeit. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1979 (übersetzt von Franz Kuhn), ISBN 3-596-22451-9, Seite 96. Chinesisches Original 1634.