Strudelteig (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Strudelteig

die Strudelteige

Genitiv des Strudelteiges
des Strudelteigs

der Strudelteige

Dativ dem Strudelteig
dem Strudelteige

den Strudelteigen

Akkusativ den Strudelteig

die Strudelteige

Worttrennung:

Stru·del·teig, Plural: Stru·del·tei·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁuːdl̩ˌtaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Strudelteig (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: elastischer Teig, der sich extrem dünn ausziehen/ausrollen lässt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Strudel und Teig

Oberbegriffe:

[1] Teig

Beispiele:

[1] „Die Jakobsmuschel lässt sich auf viele Arten zubereiten: Sie schmeckt gebraten und geräuchert, in der Sushi Roll oder im Strudelteig.[1]

Redewendungen:

sich ziehen wie ein Strudelteig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Strudel (Gericht)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strudelteig
[1] Duden online „Strudelteig

Quellen:

  1. Gisela Reiners: Meeresfrucht für kreative Köche. In: Welt Online. 18. Januar 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2019).