Stocher (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Stocher die Stocher
Genitiv des Stochers der Stocher
Dativ dem Stocher den Stochern
Akkusativ den Stocher die Stocher

Worttrennung:

Sto·cher, Plural: Sto·cher

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɔxɐ]
Hörbeispiele:   Stocher (Info)
Reime: -ɔxɐ

Bedeutungen:

[1] einfaches Werkzeug zum Herumbohren (Stochern) in etwas
[2] veraltet: eine Art von Heizer, Feuerschürer

Sinnverwandte Wörter:

[1] Span, Splitter, Stöckchen
[2] Feuerschürer, Heizer

Unterbegriffe:

[1] Zahnstocher

Beispiele:

[1] Für die Zahnzwischenräume kann man einen Holzspan als Stocher benutzen.
[2] „Die Walzmeister haben hier zirka 1,35 Mk. pro Schicht mehr als die Vor- und Fertigwalzer, der erste Ofenmann verdient zirka 90 Pf. pro Schicht mehr als der zweite und zirka 2 Mk. mehr als Stocher und Chargierer.“ (1912)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stocher
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Stocher
[1] Duden online „Stocher
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stocher

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: schoret, schorte, schrote, Schrote, stochre, Storche