Stoßlüftung

Stoßlüftung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Stoßlüftung

die Stoßlüftungen

Genitiv der Stoßlüftung

der Stoßlüftungen

Dativ der Stoßlüftung

den Stoßlüftungen

Akkusativ die Stoßlüftung

die Stoßlüftungen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Stosslüftung

Worttrennung:

Stoß·lüf·tung, Plural: Stoß·lüf·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtoːsˌlʏftʊŋ]
Hörbeispiele:   Stoßlüftung (Info)

Bedeutungen:

[1] das Stoßlüften; Öffnen eines Fensters und kurzzeitige, intensive Lüftung des Raumes

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Stoß und Lüftung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Impulslüftung

Oberbegriffe:

[1] Luft, Lüftung

Beispiele:

[1] „Deutlich günstiger ist die Stoßlüftung über kurzzeitig weit geöffnete Fenster, idealerweise mit Durchzug.“[1]
[1] „Bleibt das Fenster nachts geschlossen, sollten Sie nach dem Aufstehen mit weit geöffnetem Fenster lüften (Stoßlüftung).“[2]
[1] „Die Stoßlüftung ist ein kurzer Lüftungsvorgang mit raschem, intensiven Luftwechsel.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Stoßlüftung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStoßlüftung

Quellen:

  1. Lüftungsverluste www.energie-lexikon.info, abgerufen am 29. Oktober 2013
  2. Richtig Lüften - Alle Räume abhängig von Funktion und Nutzung lüften www.bundesimmobilien.de, abgerufen am 29. Oktober 2013
  3. Stoßlüftung www.schornsteinfegermeister.de, abgerufen am 29. Oktober 2013