Stübchenvater (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Stübchenvater

die Stübchenväter

Genitiv des Stübchenvaters

der Stübchenväter

Dativ dem Stübchenvater

den Stübchenvätern

Akkusativ den Stübchenvater

die Stübchenväter

Worttrennung:

Stüb·chen·va·ter, Plural: Stüb·chen·vä·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃtyːpçənˌfaːtɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] veraltet: ehemaliger Hofbesitzer, der auf dem Altenteil sitzt

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Stübchen und Vater

Synonyme:

[1] Altsitzer, Ausgedinger

Gegenwörter:

[1] Jungbauer

Beispiele:

[1] Von früh bis spät sitzt der Stübchenvater am Fenster und beobachtet das Treiben auf dem Hof.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stübchenvater
[1] Johannes Thiele: Schwarzbuch Deutsch. Die Liste der untergegangenen Wörter. 3., vollständig bearbeitete Auflage. Marix Verlag GmbH, Wiesbaden 2006, ISBN 978-3-86539-111-7, Seite 41