Spielkasino (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Spielkasino die Spielkasinos
Genitiv des Spielkasinos der Spielkasinos
Dativ dem Spielkasino den Spielkasinos
Akkusativ das Spielkasino die Spielkasinos

Alternative Schreibweisen:

Spielcasino

Worttrennung:

Spiel·ka·si·no, Plural: Spiel·ka·si·nos

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːlkaˌziːno]
Hörbeispiele:   Spielkasino (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäude, gewerbliches Unternehmen, in dem um Geld gespielt wird

Beispiele:

[1] „An der »The Strip« genannten Vergnügungsavenue reiht sich Spielkasino an Spielkasino.“[1]
[1] „Erst vor wenigen Tagen war er mit Carlito in Bad Neuenahr im Spielkasino gewesen.“[2]
[1] „Zu seinen Unternehmungen gehörten ein großes Spielkasino in Kiel und ein Nachtclub in Hagensmoor, das Madagaskar.“[3]
[1] „Oldřich Duras […], der Wegbereiter des tschechischen Schachs, stammte aus einer böhmischen Bauernfamilie und sollte im weltmännischen Milieu der internationalen Schachturniere, die Anfang des 19. Jahrhunderts häufig in Seebädern, Kurhotels und Spielkasinos stattfanden, nie ganz heimisch werden, wie Michael Negele in der Kulturschachzeitschrift Karl schreibt.“[4]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Spielcasino.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wikipedia-Artikel „Spielbank“ (dort auch „Spielkasino“)
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spielkasino
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielkasino
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Spielkasino
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpielkasino
[1] The Free Dictionary „Spielkasino
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Spielkasino

Quellen:

  1. Alfred Bekker, Horst Bosetzky, Dieter Gasper, Cedric Balmore, Earl Warren, A. F. Morland, Karl Plepelits: Der Riesen Krimi Buchkoffer Juli 2021 - 1908 Seiten Thriller Spannung. Alfredbooks, 2021, ISBN 978-3-7452-1636-3, Seite 625 (Zitiert nach Google Books)
  2. Manfred Theisen: Der Pate von Ehrenfeld. Gmeiner-Verlag, 2022, ISBN 978-3-8392-7200-8, Seite 44 (Zitiert nach Google Books)
  3. Christian Dörge: FRIESLAND UND DAS LETZTE SPIEL. BookRix, 2021, ISBN 978-3-7487-9733-3, Seite 65 (Zitiert nach Google Books)
  4. Helmut Pfleger: Schach. In: Zeit Online. 20. November 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Februar 2019).