Sog (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sog

die Soge

Genitiv des Soges
des Sogs

der Soge

Dativ dem Sog
dem Soge

den Sogen

Akkusativ den Sog

die Soge

Worttrennung:

Sog, Plural: So·ge

Aussprache:

IPA: [zoːk]
Hörbeispiele:   Sog (Info)
Reime: -oːk

Bedeutungen:

[1] saugende oder ziehende Strömung

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von niederdeutsch Sog und niederländisch zogKielwasser“ aus der Seemannssprache[1]

Beispiele:

[1] Er konnte nicht mehr an Land schwimmen, als er in den Sog der Schiffsschraube geriet.
[1] Ein Schiff legt sich in den Sog oder das Fahrwasser eines anderen Schiffes, wenn es dessen Spur nachfährt.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sog (Saugwirkung)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sog
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSog
[1] The Free Dictionary „Sog
[1] Duden online „Sog
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sog

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sog
  2. Johann Christoph Adelung: Wörterbuch der hochdeutschen Mundart, Eintrag Sog, der

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Gos