Siegfried (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, EigennameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (der) Siegfried die Siegfrieds
Genitiv (des Siegfried)
(des Siegfrieds)

Siegfrieds
der Siegfrieds
Dativ (dem) Siegfried den Siegfrieds
Akkusativ (den) Siegfried die Siegfrieds
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen
 
[1a] Siegfried mit seinem Schwert Nothung. Mime weicht erschrocken zurück.

Alternative Schreibweisen:

[1] Sigfrid (Althochdeutsch), Sîvrit (Mittelhochdeutsch), Sigurd

Worttrennung:

Sieg·fried

Aussprache:

IPA: [ˈziːkfʁiːt]
Hörbeispiele:   Siegfried (Info)

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname
[a] konkret: Siegfried der Drachentöter
[2] der Name einer Oper von Richard Wagner, die sich um Siegfried [1a] dreht

Herkunft:

aus den althochdeutschen Wörtern sigu („Sieg“) und fridu („Friede“)

Kurzformen:

[1] Sigi, Siggi

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Siegfried der Drachentöter, Heiliger Siegfried, für weitere siehe die Wikipedia

Beispiele:

[1] Siegfried hatte es satt, immer auf den berühmten Namensvetter angesprochen zu werden.
[2] Erst gehen wir in die Oper und schauen Siegfried, und dann wollen wir noch in einen Nachtclub.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] Balmung, Brunhild, Drache, Drachenblut, Kriemhild, ~ aus den Nibelungen, ~ der Drachentöter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Siegfried (Vorname)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSiegfried

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sieglind, Siegmund