Serail (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Serail

die Serails

Genitiv des Serails

der Serails

Dativ dem Serail

den Serails

Akkusativ das Serail

die Serails

Worttrennung:

Se·rail, Plural: Se·rails

Aussprache:

IPA: [zeˈʁaɪ̯], [zeˈʁaɪ̯l]
Hörbeispiele:   Serail (Info), —
Reime: -aɪ̯, -aɪ̯l

Bedeutungen:

[1] Sultanspalast, orientalisches Schloss

Herkunft:

französisch sérail → fr < italienisch serraglio → it < türkisch saray → tr < persisch  ? (sarāy) → fa = Palast[1]

Synonyme:

[1] Sultanspalast

Beispiele:

[1] Das Topkapi-Serail in Istanbul war jahrhundertelang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane sowie das Verwaltungszentrum des Osmanischen Reiches.
[1] „Meine Mutter, überzeugt davon, daß man sich gar nicht genug gegen die Langeweile des Serails wappnen kann, sah mit Genugtuung, wie gern wir uns beschäftigten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Serail
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Serail
[1] canoonet „Serail
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSerail
[1] The Free Dictionary „Serail

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Serail“.
  2. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 29. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Relais, Salier, Serial