Seitentrieb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Seitentrieb

die Seitentriebe

Genitiv des Seitentriebs
des Seitentriebes

der Seitentriebe

Dativ dem Seitentrieb
dem Seitentriebe

den Seitentrieben

Akkusativ den Seitentrieb

die Seitentriebe

Worttrennung:

Sei·ten·trieb, Plural: Sei·ten·trie·be

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯tn̩ˌtʁiːp]
Hörbeispiele:   Seitentrieb (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: seitlich zu einem Haupttrieb wachsender Spross

Herkunft:

Determinativkompositum aus Seite und Trieb mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Nebentrieb

Gegenwörter:

[1] Haupttrieb

Oberbegriffe:

[1] Spross, Trieb

Beispiele:

[1] „Kürzt man Seitentriebe über mehrere Jahre ein wachsen sie übermäßig stark.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Seitentrieb
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seitentrieb
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Seitentrieb
[1] Duden online „Seitentrieb
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeitentrieb
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Seitentrieb

Quellen:

  1. Hansjörg Haas: Obstgehölze schneiden. Schritt für Schritt zu reicher Ernte. Gräfe Und Unzer, München 2016, ISBN 978-3-8338-3456-1, Seite 67 (zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Breitseiten