Schniedel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Schniedel die Schniedel
Genitiv des Schniedels der Schniedel
Dativ dem Schniedel den Schniedeln
Akkusativ den Schniedel die Schniedel
 
[1] Häufig wird Schniedel umgangssprachlich bei Kindern für Penis verwendet.

Worttrennung:

Schnie·del, Plural: Schnie·del

Aussprache:

IPA: [ˈʃniːdl̩]
Hörbeispiele:   Schniedel (Info)
Reime: -iːdl̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Penis
[2] ein Teil eines Meilers

Synonyme:

[1] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Geschlechtsorgane

Oberbegriffe:

[1] Geschlechtsorgan, Organ

Unterbegriffe:

[1] Schniedelwutz

Beispiele:

[1] „Hast du ihm etwa an den Schniedel gefasst?“
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchniedel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schniedel
[1] The Free Dictionary „Schniedel
[1] Duden online „Schniedel
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schniedel

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schnüdel
Anagramme: deichseln, Deichseln, delischen, endliches, Liedchens, schielend, sichelnde