Saufloch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Saufloch

die Sauflöcher

Genitiv des Saufloches
des Sauflochs

der Sauflöcher

Dativ dem Saufloch
dem Saufloche

den Sauflöchern

Akkusativ das Saufloch

die Sauflöcher

Worttrennung:

Sauf·loch, Plural: Sauf·lö·cher

Aussprache:

IPA: [ˈzaʊ̯fˌlɔx]
Hörbeispiele:   Saufloch (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend, pejorativ: eine Person, die viel oder zu viel Alkohol trinkt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm „sauf“ des Verbs saufen und dem Substantiv Loch

Beispiele:

[1] Dieses Saufloch hat sich wieder vollkommen betrunken.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Saufloch
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 28: Deutsches Wörterbuch III, REH–ZZ, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1128-6, DNB 944245625, Seite 2870, Artikel „Saufloch“