Hauptmenü öffnen

Salve (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Salve

die Salven

Genitiv der Salve

der Salven

Dativ der Salve

den Salven

Akkusativ die Salve

die Salven

Worttrennung:

Sal·ve, Plural: Sal·ven

Aussprache:

IPA: [ˈzalvə]
Hörbeispiele:
Reime: -alvə

Bedeutungen:

[1] Militär: das gleichzeitige Abfeuern mehrerer Schusswaffen

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch salve → fr „Begrüßungsschießen“ entlehnt, das auf lateinisch salvē → la „sei gegrüßt“ zurückgeht; die Bedeutung wurde in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts verallgemeinert, so dass auch scharfer Beschuss damit gemeint sein konnte[1]

Unterbegriffe:

[1] Artilleriesalve, Gewehrsalve

Beispiele:

[1] Als die erste Salve erfolgte, haben sich die anwesenden Frauen und Jungfern aus angeborener Zaghaftigkeit des weiblichen Geschlechts gewaltig verschrocken.[2]
[1] „Nach den ersten Salven wurde der Beschuß unregelmäßig, und der Feuersturm versank fast wieder in der Dunkelheit.“[3]
[1] „Aus der Gegend der Marienkirche flattern plötzlich Gewehrschüsse auf; erst vereinzelt, dann eine ganze Salve.“[4]
[1] „Die Soldaten feuerten eine Salve in die Menge, doch bevor sie nachladen konnten, drängten die Hawaiianer vorwärts, und die Männer tauchten ihre Kampfmatten ins Wasser, offensichtlich in dem Glauben, dadurch vor den Feuer spuckenden Musketen geschützt zu sein.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Salve
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salve
[*] canoonet „Salve
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSalve
[1] The Free Dictionary „Salve

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Salve“.
  2. De Beneke Hamburgische Geschichten und Sagen
  3. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 26.
  4. Erich Maria Remarque: Der Weg zurück. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-78-8, Seite 225. Erstveröffentlichung 1931.
  5. Tony Horwitz: Cook. Die Entdeckung eines Entdeckers. Piper, München/Zürich 2006 (übersetzt von Heike Steffen), ISBN 978-3-492-24473-2, Seite 591. Englisches Original 2002.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Balve, salve, saliva, Salbe