Salmiak (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, nBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Salmiak das Salmiak

Genitiv des Salmiaks des Salmiaks

Dativ dem Salmiak dem Salmiak

Akkusativ den Salmiak das Salmiak

Worttrennung:

Sal·mi·ak, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zalˈmi̯ak], [ˈzalmi̯ak]
Hörbeispiele:
Reime: -ak

Bedeutungen:

[1] Chemie: Ammoniumsalz der Salzsäure

Abkürzungen:

[1] NH4Cl, E 510

Synonyme:

[1] Ammoniumchlorid, Ammoniummuriat, Ammoniaksalz, Lötstein

Oberbegriffe:

[1] Chlorid, Mineral, Salz

Beispiele:

[1] Salmiak ist in höheren Dosen gesundheitsschädlich.
[1] „Salmiak oder Ammoniumchlorid (NH4Cl), wie die korrekte chemische Bezeichnung lautet, ist ein unverzichtbarer typischer Bestandteil von Lakritzwaren, insbesondere von Produkten, die bevorzugt von Erwachsenen geschätzt und verzehrt werden.“[1]

Wortbildungen:

[1] Salmiakgeist, Salmiak-Lakritz, Salmiakpastille

ÜbersetzungenBearbeiten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ammoniak


[1] Wikipedia-Artikel „Salmiak
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Salmiak
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salmiak
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSalmiak
[1] The Free Dictionary „Salmiak
[1] Duden online „Salmiak

Quellen:

  1. Salmiak: ein bitter-salziger Aromastoff. In: Süsswaren, Heft 12, 2000. Lebensmittelchemisches Institut des Bundesverbandes der Deutschen Süsswarenindustrie e.V., Köln, abgerufen am 2. August 2013.