Salbaderei (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Salbaderei

die Salbadereien

Genitiv der Salbaderei

der Salbadereien

Dativ der Salbaderei

den Salbadereien

Akkusativ die Salbaderei

die Salbadereien

Worttrennung:

Sal·ba·de·rei, Plural: Sal·ba·de·rei·en

Aussprache:

IPA: [zalˌbaːdəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:   Salbaderei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] langweilige, wichtigtuerische Rede

Herkunft:

Derivation des Verbs salbadern mit dem Suffix -erei

Synonyme:

[1] Geseich, Geseier/Geseire, Gesülze, Gewäsch

Oberbegriffe:

[1] Geschwätz, Rede, Kommunikation

Beispiele:

[1] Diese Salbaderei geht mir auf die Nerven!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] langweilige, salbungsvolle, wichtigtuerische Salbaderei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Salbaderei
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Salbaderei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salbaderei