Hauptmenü öffnen

Saatkrähe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Saatkrähe

die Saatkrähen

Genitiv der Saatkrähe

der Saatkrähen

Dativ der Saatkrähe

den Saatkrähen

Akkusativ die Saatkrähe

die Saatkrähen

 
[1] Eine Saatkrähe

Worttrennung:

Saat·krä·he, Plural: Saat·krä·hen

Aussprache:

IPA: [ˈzaːtˌkʁɛːə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Singvogel der Familie der Rabenvögel

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Saat und Krähe

Synonyme:

[1] Wissenschaftlicher Name: Corvus frugilegus

Oberbegriffe:

[1] Krähe, Singvogel, Vogel

Beispiele:

[1] In Deutschland treten Saatkrähen im Winter in großen Trupps auf, im Sommer sind sie selten zu sehen.
[1] „Die Landräte und die Polizeiverwaltungen in den Städten sollten die Wildbrethändler auf die mögliche Jagd von Saatkrähen hinweisen und ihren vorschlagen, Anzeigen in Zeitungen zu veröffentlichen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Saatkrähe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Saatkrähe
[*] canoonet „Saatkrähe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSaatkrähe
[*] The Free Dictionary „Saatkrähe
[1] Duden online „Saatkrähe

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 209.