Ruptur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ruptur

die Rupturen

Genitiv der Ruptur

der Rupturen

Dativ der Ruptur

den Rupturen

Akkusativ die Ruptur

die Rupturen

Worttrennung:

Rup·tur, Plural: Rup·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ʁʊpˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Ruptur (Info)
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Medizin: Riss von Weichteilgewebe
[2] Geowissenschaften: tektonischer Bruch

Herkunft:

von gleichbedeutend spätlateinisch ruptura → la entlehnt, das zu ruptum → la, dem Partizip II des Verbs rumpere → la brechen, zerreißen, gebildet wurde[1]

Synonyme:

[2] Bruch

Unterbegriffe:

[1] Bizepssehnenruptur, Blasenruptur, Herzruptur, Kreuzbandruptur, Leberruptur, Milzruptur, Nierenruptur, Patellarsehnenruptur, Penisruptur, Rotatorenmanschettenruptur, Uterusruptur

Beispiele:

[1] „Bei fortgeschrittenem Aneurysma droht eine Ruptur mit einer hohen Sterblichkeitsrate.“[2]
[2] In Laufe der Entstehungsgeschichte sind Spannungsrisse und Rupturen aufgetreten, die das Gestein durchsetzen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ruptur
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ruptur
[1] Duden online „Ruptur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRuptur
[1] wissen.de – Wörterbuch „Ruptur
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Ruptur“ auf wissen.de
[*] wissen.de – Lexikon „Ruptur
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Ruptur
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ruptur
[1] DocCheck Flexikon „Ruptur
[2] Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Ruptur

Quellen:

  1. Duden online „Ruptur
  2. Wikipedia-Artikel „Aortenaneurysma“ (Stabilversion)