Rezitatorin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Rezitatorin

die Rezitatorinnen

Genitiv der Rezitatorin

der Rezitatorinnen

Dativ der Rezitatorin

den Rezitatorinnen

Akkusativ die Rezitatorin

die Rezitatorinnen

Worttrennung:

Re·zi·ta·to·rin, Plural: Re·zi·ta·to·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ʁet͡sitaˈtoːʁɪn]
Hörbeispiele:   Rezitatorin (Info)
Reime: -oːʁɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die rezitiert/Texte vorträgt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Rezitator mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Vorleserin

Männliche Wortformen:

[1] Rezitator

Unterbegriffe:

[1] Koranrezitatorin

Beispiele:

[1] „Mit Sonetten, Chorälen, Klassik und sogar mit Tango begleitete das Grassauer Blechbläser die Rezitatorin und das Publikum durch die verschiedenen Stimmungslagen, nahm sie sozusagen an die Hand und führten sie vom düsteren Dunkel ins schimmernde Licht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rezitatorin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRezitatorin
[1] Duden online „Rezitatorin

Quellen: