Hauptmenü öffnen

Religionskritik

Religionskritik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Religionskritik

die Religionskritiken

Genitiv der Religionskritik

der Religionskritiken

Dativ der Religionskritik

den Religionskritiken

Akkusativ die Religionskritik

die Religionskritiken

Worttrennung:

Re·li·gi·ons·kri·tik, Plural: Re·li·gi·ons·kri·ti·ken

Aussprache:

IPA: [ʁeliˈɡi̯oːnskʁiˌtiːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kritische Auseinandersetzung mit Religion

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Religion und Kritik sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Kritik

Beispiele:

[1] „Noch zu Zeiten der entschiedenen Religionskritik im 17. Jahrhundert ließ sich der erkennbar werdende Sonderstatus der Erde als ein Gottesbeweis nutzen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Religionskritik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Religionskritik
[*] canoo.net „Religionskritik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonReligionskritik

Quellen:

  1. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 31.