Hauptmenü öffnen

Rekordjahr (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Rekordjahr

die Rekordjahre

Genitiv des Rekordjahres
des Rekordjahrs

der Rekordjahre

Dativ dem Rekordjahr
dem Rekordjahre

den Rekordjahren

Akkusativ das Rekordjahr

die Rekordjahre

Worttrennung:

Re·kord·jahr, Plural: Re·kord·jah·re

Aussprache:

IPA: [ʁeˈkɔʁtˌjaːɐ̯]
Hörbeispiele:   Rekordjahr (Info)

Bedeutungen:

[1] Jahr, in dem ein Rekordwert erreicht wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rekord und Jahr

Gegenwörter:

[1] Durchschnittsjahr

Oberbegriffe:

[1] Jahr

Beispiele:

[1] Nach Einschätzung des statistischen Bundesamtes werden noch mehr Deutsche emigrieren als im bisherigen Auswander-Rekordjahr 2007.[1]
[1] „Der Stromverbrauch in der Schweiz ist vergangenes Jahr um 0,6 Prozent gestiegen. Nach dem Rekordjahr 2012 ist das der zweithöchste Jahresverbrauch.“[2]
[1] Und sollte das nicht genügen, weichen die Hurrikanforscher noch auf das griechische Alphabet aus, wie es im Rekordjahr 2005 nötig war, als sich zum Abschluss „Epsilon“ bildete.[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Rekordjahr
[1] Duden online „Rekordjahr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rekordjahr
[1] canoonet „Rekordjahr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRekordjahr
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Rekordjahr

Quellen:

  1. dpa/lk: Immer mehr Deutsche verlassen ihre Heimat. Statistisches Bundesamt. In: Welt Online. 22. August 2008, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 28. Dezember 2012).
  2. Schweiz verbraucht 2013 mehr Strom. Abgerufen am 25. Juli 2017.
  3. Daniel Lingenhöhl: Unruhe vor dem Sturm. In: Zeit Online. 7. Juli 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Februar 2013).