Reisegefährtin

Reisegefährtin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Reisegefährtin die Reisegefährtinnen
Genitiv der Reisegefährtin der Reisegefährtinnen
Dativ der Reisegefährtin den Reisegefährtinnen
Akkusativ die Reisegefährtin die Reisegefährtinnen

Worttrennung:

Rei·se·ge·fähr·tin, Plural: Rei·se·ge·fähr·tin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯zəɡəˌfɛːɐ̯tɪn]
Hörbeispiele:   Reisegefährtin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die mit einer anderen Person oder mehreren auf Reise ist

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Reisegefährte mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Reisegefährte

Oberbegriffe:

[1] Gefährtin

Beispiele:

[1] „Meine Reisegefährtin sagte, er habe über mein Französisch gelächelt; aber ich glaube, er lächelte über das Französisch des Briefes.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reisegefährtin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Reisegefährtin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReisegefährtin
[1] The Free Dictionary „Reisegefährtin

Quellen:

  1. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 297. Norwegisches Original 1903.