Reichsbanner (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Reichsbanner die Reichsbanner
Genitiv des Reichsbanners der Reichsbanner
Dativ dem Reichsbanner den Reichsbannern
Akkusativ das Reichsbanner die Reichsbanner

Worttrennung:

Reichs·ban·ner, Plural: Reichs·ban·ner

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯çsˌbanɐ]
Hörbeispiele:   Reichsbanner (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch, kein Plural: Wehrverband zur Zeit der Weimarer Republik
[2] historisch: seit dem 12. Jahrhundert bezeugte Fahne des Heiligen Römischen Reichs

Herkunft:

Determinativkompositum aus Reich und Banner mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
[2] Reichsfahne, Reichsstandarte

Oberbegriffe:

[1] Wehrverband
[2] Fahne

Beispiele:

[1] „Mit über einer Million Mitgliedern war das republiktreue Reichsbanner größer als alle anderen Wehrverbände zusammen; zahlreiche ehemalige Weltkriegsteilnehmer gehörten dem Bund an.“[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Reichsbanner
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reichsbanner
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Reichsbanner
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReichsbanner
[1] wissen.de – Lexikon „Reichsbanner (Geschichte)
[2] wissen.de – Lexikon „Reichsbanner (Heraldik)

Quellen:

  1. Andreas Braune/Sebastian Elsbach: Im Visier der Radikalen. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. ISSN 0011-5908, Seite 77.