Rehlein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Rehlein die Rehlein
Genitiv des Rehleins der Rehlein
Dativ dem Rehlein den Rehlein
Akkusativ das Rehlein die Rehlein

Worttrennung:

Reh·lein, Plural: Reh·lein

Aussprache:

IPA: [ˈʁeːlaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Rehlein (Info)

Bedeutungen:

[1] (kleines oder junges) Reh

Herkunft:

Ableitung der Verkleinerungsform aus dem Substantiv Reh mit dem Verkleinerungssuffix -lein

Synonyme:

[1] Rehchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kitz

Beispiele:

[1] „Liebevoll päppelte das Paar das Rehlein auf – mit Ziegenmilch aus dem Supermarkt.“[1]
[1] „Ein zartes Rehlein steht in einem ungastlichen Nebelwald, der aussieht, als wüchsen in ihm Knochen in den Himmel statt Bäume.“[2]
[1] „Im sächsischen Wald nämlich springt ein munteres Rehlein über Feld und Auen.“[3]
[1] „Eines Tages nun, da veranstaltete der König eine Jagd im Wald und das Rehlein wurde ganz unruhig, weil es liebend gerne bei diesem Abenteuer dabei gewesen wäre.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rehlein“ (Korpusbelege)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRehlein
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rehlein

Quellen:

  1. Andrea Adelhardt: Bambi ist stubenrein - In Groß-Zimmern wohnt ein Reh im Reihenhaus. In: Bild.de. 7. Januar 2018 (URL, abgerufen am 1. Juni 2020).
  2. Matthias Halbig: „The Witcher“-Start auf Netflix am 20.12.2019 - So ist die neue Serie. In: rnd.de. 20. Dezember 2019, abgerufen am 1. Juni 2020.
  3. Politik: … wir Allerhasen feiern. In: Der Tagesspiegel Online. 2. November 2006 (URL, abgerufen am 1. Juni 2020).
  4. Johannes Meier, Herbert Hofmann: Märchenhafte Mediationen: Rollenspiel- und Übungsbuch für Konfliktvermittler. BoD – Books, 2013, ISBN 978-3-73-224901-5 (Zitiert nach Google Books, Zitat Seite 99.)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Heilern